Vorgeschichte Integrierte Sonderschulung

Der Zweckverband Heilpädagogische Schule Bezirk Bülach führte ein Pilotprojekt «Integrierte Förderung von Kindern in der Volksschule» durch. Damit besteht seit dem Schuljahr 2000-01 für Kinder und Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen aus dem Bezirk Bülach die Möglichkeit der Integrierten Förderung in einer Regelklasse der Wohngemeinde. Die Delegiertenversammlung verlängerte das Projekt zweimal. Seit dem Schuljahr 2008-09 gilt das Rahmenkonzept «Integrierte Sonderschulung des Kantons Zürich».


Die Nachfrage und das Interesse nach Integrierter Sonderschulung sind über viele Jahre stetig angestiegen. Durch die Neuschaffung der Option ISR (Integrierte Sonderschulung in Verantwortung der Regelschule) sind die Zahlen der an der HPS angemeldeten Integrations-SchülerInnen in den letzten Jahren aber wieder gesunken. Die HPS steht jedoch weiterhin bereit, Kinder in ein Setting vor Ort zu integrieren und das benötigte Personal dafür zur Verfügung zu stellen.