Heilpädagogische Schule Bezirk Bülach

Kosten


Die Finanzierung der Sonderschulung ist ab 2022 vollständig durch den Kanton gesteuert. Wir erhalten pro Platzierung eine fixe Pauschale vom Kanton. Die Gemeinden zahlen keine Pauschalen mehr an die Schule. Der Kostenanteil der Gemeinden wird den Gemeinden durch den Kanton in Rechnung gestellt (Stichtag 15.9.). Für die Budgetierung soll ein einheitlicher Betrag in der Höhe von CHF 55'000 für die Sonderschulung vorgesehen werden. Dieser ist unabhängig vom Sonderschultyp. 

Die Transportkosten haben die Gemeinden direkt zu tragen. Wir organisieren den Transport und stellen diesen den Gemeinden in Rechnung. Weitere Information sind unter Schülertransporte zu finden.

Wenn Gemeinden einen Schulpflegebeschluss mit einer Kostengutsprache für die Sonderschulung ausstellen, können folgende Formulierungen als Grundlage genommen werden:

Baustein a)

Die Schulpflege beschliesst: die Kosten für die Sonderschulung in der Heilpädagogischen Schule Bezirk Bülach in der Höhe von ca. CHF 55'000 werden bewilligt. Die Zahlung an das Volksschulamt erfolgt nach dessen Rechnungsstellung.

Baustein b)

Die Gemeinde verpflichtet sich:

  • die Kosten für die Platzierung in der Heilpädagogischen Schule Bezirk Bülach im Rahmen des jährlich vom Kanton in Rechnung gestellten Kostenanteils gemäss §64 a. VSG in der Höhe von rund CHF 55'000 pro Jahr sowie
  • die Kosten für den Transport in der Höhe von (rund) CHF xx pro Jahr zu übernehmen.