Arbeitsweisen

 

An der Tagesschule wird der Unterricht sorgfältig vorbereitet. Die Lehrpersonen haben den Auftrag, ein positives und motivierendes Lernumfeld zu gestalten, in welchem sich alle SchüerInnen ihren Fähigkeiten und Möglichkeiten entsprechend entwickeln können.  Wichtige Lernbereiche sind: Sozial-, Selbst-, Handlungs- und Sachkompetenzen. Dazu gehören unteranderem alltägliche Inhalte wie Kochen, Schwimmen oder das Benützen öffentlicher Verkehrsmittel. Die SchülerInnen lernen Regeln für das Zusammenleben kennen und üben diese täglich im Unterricht, in der Pause, am Mittagstisch und im Hort.

 

Die Grundlage der Förderung bildet das Schulische Standortgespräch. Dabei tauschen Eltern, Lehrpersonen, Therapeutinnen und Behörden ihre Erfahrungen und Beobachtungen aus. Aufgrund der erfassten Beobachtungen werden die Entwicklungsziele und die Schwerpunkte des nächsten Halbjahres festgelegt; daraus ergibt sich die individuelle Förderplanung.

Unterstützte Kommunikation

 

Kommunikation ist ein Grundbedürfnis und ein Grundrecht jedes Menschen. Alle SchülerInnen sollen Wege und Mittel kennenlernen, mit welchen sie die eigenen Bedürfnisse, Wünsche und Interessen mitteilen können. Allgemein richtet sich die Unterstützte Kommunikation an alle Menschen, die in ihrer laut- und / oder schriftsprachlichen Kommunikation beeinträchtigt sind. UK ist im Alltag der HPS Bezirk Bülach allgegenwärtig. Sei es mit Piktogrammen, Gebärden, visualisierten Plänen, elektronischen Hilfsmitteln, etc.

 

 

Kind mit Puzzle